International 30.11.2018

Mathias Boe hört in der Nationalmannschaft auf

Mathias Boe [Foto/Archiv: BadmintonPhoto]
Von Redaktion
Mathias Boe (38) hat seinen Rücktritt aus der dänischen Nationalmannschaft bekanntgegeben. Das berichtet die dänische Tageszeitung Ekstra Bladet. Der ehemalige Weltranglisten-Erste wird ab 01. Januar 2019 nicht mehr am Elite-Trainingszentrum des Verbandes in Brøndby (Kopenhagen) teilnehmen.
Mathias Boe wird seinen Wohnsitz von Europa nach Dubai verlegen.

Mit seinem langjährigen Stammpartner Carsten Mogensen will der YONEX All-England-Champion von 2011 und 2015 dennoch weiter Turniere der BWF-World Tour spielen. Die Trainingseinheiten sollen dann vorwiegend in Indien abgehalten werden, wo auch seine Freundin - die bekannte indische Schauspielerin Taapsee Pannu - wohnt.

Mathias Boe zählt zu den erfolgreichsten europäischen Doppelspielern aller Zeiten. Mit Carsten Mogensen stand er 2012 im Finale der Olympischen Spiele und holte die Silbermedaille. 2013 erreichte er mit Mogensen auch das Endspiele der Weltmeisterschaft. Beide gewannen (bislang) insgesamt 16 Superseries-Turniere.