Stars 14.04.2020

Jan Ø. Jørgensen bald öfter in Deutschland?

Jan Ø. Jørgensen bald öfter in Deutschland?
Jan Ø. Jørgensen ist eventuell bald in Deutschland anzutreffen [Foto/Archiv: BadmintonPhoto]
Von Redaktion
Wird man Badminton-Weltstar Jan Ø. Jørgensen in Zukunft des Öfteren in Baden-Württemberg antreffen?
Die Chancen dafür stehen nicht schlecht, denn seine Ehefrau, die dänische Handballspielerin Stine Jørgensen, wechselte Ende Februar in die deutsche Bundesliga.

Mit der Verpflichtung der dänischen Ausnahmespielerin Stine Jørgensen verkündet der amtierende deutsche Handball-Meister der Damen einen Königstransfer. So präsentiert die SG BBM Bietigheim die Verpflichtung der 29-Jährigen, die beim aktuellen Tabellenzweiten der Bundesliga einen Zweijahresvertrag bis Ende Juni 2022 unterschrieben hat.

"Nach zwölf Jahren professionellem Handball in der dänischen Liga freue ich mich auf eine neue Herausforderung. Die SG BBM ist ein sehr ambitionierter Club. Nach Gesprächen mit Sportchef Gerit Winnen und dem neuen Trainer Markus Gaugisch scheint sportlich alles für mich perfekt zu sein. Außerdem wird es ein aufregendes Abenteuer für mich und meinen Mann", sagt Stine Jørgensen, die seit dem Jahr 2017 mit dem ehemaligen Badminton-Europameister verheiratet ist.

Stine Jørgensen ist Spielführerin der dänischen Handball-Nationalmannschaft.

Bietigheim-Bissingen an der Enz liegt etwa 20 km nördlich von Stuttgart.