National 2020.06.02

Jochen Cassel ist Managing Director von joyn

Jochen Cassel ist Managing Director von joyn
Joachen Cassel [Foto: Privat]
Von Redaktion
Der ehemalige Badminton-Nationalspieler Jochen Cassel hat nach seiner Laufbahn als Sportler eine beachtliche Karriere hingelegt. Seit gut einem Jahr ist der 38-Jährige Managing Director & CFO beim Streaminganbieter joyn in München.
Gemeinsam mit Alexandar Vassilev und Katja Hofem gehört Jochen Cassel der joyn-Geschäftsführung an.

joyn ist der Streamingdienst von Pro Sieben Sat 1 und Discovery. joyn produziert auch eigene Formate, darunter die erfolgreiche und mehrfach ausgezeichnete Serie "jerks" mit Christian Ulmen.

Cassel zählte in seiner Jugendzeit zu den besten deutschen Spielern, er wurde mit Björn Joppien im Jahr 1998 Deutscher Meister im U19-Herrendoppel. Später schaffte er den Sprung ins Nationalteam und gewann unter anderem die Iceland International, Irish Open und Mauritius International im Herrendoppel mit Thomas Tesche. Mehrfach stand er bei Deutschen Meisterschaften O19 im Endspiel. Mit seinem Verein 1. BC Bischmisheim wurde Cassel 2007 und 2008 Deutscher Meister.

Badminton spielt im Leben des mehrfachen Nationalspielers nur noch eine eher untergeordnete Rolle, ganz los lässt es Cassel aber nicht: "Ich hatte natürlich noch alles verfolgt, was Fuchsi (Michael Fuchs, Anm.d.Red.), Johannes (Schöttler, Anm.d.Red.), Birgit (Overzier, Anm.d.Red.) und alle anderen, mit denen ich gespielt habe, noch für Erfolge gefeiert haben. Ich war auch bei den Olympischen Spielen 2012 in London anfeuern. Jetzt, wo alle aus meinem Semester aufgehört haben, verfolge ich es weniger. Ich bin aber über die bekannten Social Media-Kanäle immer noch gut im Bilde. Und natürlich sind in dieser Zeit Freundschaften entstanden, die sich wie ein erweiterter Familienkreis anfühlen. In dem Kreis sprechen wir natürlich auch über das, was gerade in der Badminton-Welt so los ist", spricht Jochen Cassel gegenüber badzine.de.