National 28.11.2019

Zweimal gegen die Niederlande

Zweimal gegen die Niederlande
Kai Schäfer [Foto: BadmintonPhoto]
Von Claudia Pauli
Zwei Freundschaftsländerspiele am 3. und 4. Dezember 2019 gegen die Niederlande in Bad Camberg und Straelen.
Mit zwei Freundschaftsvergleichen mit Rekordgegner Niederlande beendet die deutsche Badmintonnationalmannschaft ihr Länderspieljahr 2019. Der amtierende Vizeeuropameister Deutschland trifft am 3. Dezember in Bad Camberg (Hessen) und einen Tag später in Straelen (Nordrhein-Westfalen) auf die Gäste aus dem Nachbarland, die bei der diesjährigen Mixed-Team- EM die Bronzemedaille gewinnen konnten.

Die Niederlande waren nicht allein am 10. Januar 1954 in Bonn (Nordrhein-Westfalen) der erste Länderspielgegner einer Auswahl des Deutschen Badminton-Verbandes (DBV), sondern sind zugleich der vielfachste Kontrahent des DBV: Von den bisherigen 711 Partien in der Historie des olympischen Spitzenverbandes erfolgten 69 gegen ein Team von Badminton Nederland. 42 Siegen stehen dabei 27 Niederlagen gegenüber.

Anlässlich der Aufeinandertreffen am 3. und am 4. Dezember kommt es gleich in mehrfacher Hinsicht zu einer Premiere: Zum einen geben Bad Camberg und Straelen ihr Debüt als Gastgeberstädte eines Badmintonländerspiels. Zum anderen bestreiten die 18 Jahre alte Ann- Kathrin Spöri (TV Refrath) in Bad Camberg und die 19 Jahre alte Miranda Wilson (1. BC Wipperfeld) in Straelen jeweils ihr erstes Länderspiel im Erwachsenenbereich. Beide sind für ihre Spezialdisziplin, das Dameneinzel, vorgesehen. Ausgetragen werden zudem jeweils ein Herreneinzel, ein Herrendoppel, ein Damendoppel und ein Mixed.

Der Organisator der beiden Freundschaftsvergleiche hingegen ist ein Routinier: Heinz Bußmann von Advantage Event Projekte (AEP) Delmenhorst hat bereits mehr als 100 Länderspiele für den DBV ausgerichtet. In Bad Camberg kooperiert er diesbezüglich mit der TG Camberg, in Straelen mit dem SV Straelen.

Der Verein aus dem Kreis Kleve feiert 2019 sein 100-jähriges Bestehen und trägt das Länderspiel am 4. Dezember - als Höhepunkt - im Rahmen seines Jubiläums aus. Dabei dürfen sich alle Beteiligten auf prominenten Besuch freuen: Martina Voss-Tecklenburg, die Bundestrainerin der deutschen Fußballfrauen, hat ihr Kommen angekündigt. Die 125-malige Fußballnationalspielerin ist in Straelen beheimatet und baut, wie sie den Organisatoren des Badmintonländerspiels erläuterte, in die Trainingseinheiten des Fußballnationalteams gelegentlich auch Badmintoneinheiten ein - zur Verbesserung der Schnelligkeit.