International 2021.01.29

Sieglos in Bangkok

Sieglos in Bangkok
Isabel Herttrich und Linda Efler [Foto/LIVE: BadmintonPhoto]
Von Claudia Pauli & Redaktion
Die beiden deutschen Paarungen haben sich bei den HSBC BWF World Tour Finals nach den Gruppenspielen verabschiedet.
Nachdem bei den HSBC BWF World Tour Finals 2020 am Freitag sowohl das Damendoppel als auch das Mixed in seinem dritten Vorrundenspiel die dritte Niederlage erlitt, belegen die Duos des Deutschen Badminton-Verbandes (DBV) nach dem Abschluss der Gruppenphase Platz vier in ihrer jeweiligen Gruppe.

Für das Halbfinale qualifizieren sich bei dem mit 1,5 Millionen US-Dollar dotierten Turnier diejenigen Spieler, Spielerinnen und Paarungen, die nach Beendigung der Vorrunde auf Tabellenrang eins oder zwei in ihrer jeweiligen Gruppe geführt werden.

Linda Efler und Isabel Herttrich mussten sich in ihrer abschließenden Partie in der Damendoppel-Gruppe B Jongkolphan Kititharakul/Rawinda Prajongjai aus Thailand mit 13:21, 14:21 geschlagen geben. Wenige Stunden später verloren Mark Lamsfuß/Isabel Herttrich in der Mixed-Gruppe B als Nummer zwei der Setzliste mit 10:21, 15:21 gegen Thom GicqueI/Delphine Delrue (Setzplatz 4), die damit im insgesamt dritten Aufeinandertreffen mit den Perspektivkaderathleten des DBV den dritten Sieg verbuchten. Zuletzt hatten die Franzosen erst 14 Tage zuvor – anlässlich der YONEX Thailand Open - mit 21:19, 21:18 die Oberhand gegenüber den Deutschen behalten.

"Dass wir bei den World Tour Finals an den Start gehen durften, war definitiv ein besonderes Highlight für mich, und ich bin sehr froh, dass wir zumindest in zwei Spielen auch gute Leistungen zeigen konnten. Natürlich sind wir enttäuscht, dass es letztlich nicht zu einem Sieg gereicht hat. Dennoch war es eine super Erfahrung, welche ich in den nächsten Jahren gerne noch einmal machen würde – dann mit einem etwas besseren Ergebnis", meinte die 26 Jahre alte Linda Efler nach ihrem letzten Match im Rahmen der HSBC BWF World Tour Finals 2020.





Anzeige


Anzeige
Anzeige