International 2022.01.20

YONEX Swiss Open finden statt

YONEX Swiss Open finden statt
[Foto: BadmintonPhoto]
Von Andreas W. Schmid
Ausrichter sind zuversichtlich, dass die YONEX Swiss Open in Basel stattfinden können.
Es sind schwierige Zeiten für Sportveranstalter, auch in Basel; die Swiss Indoors wurden frühzeitig abgesagt, das CSI Basel ebenfalls. Hingegen sind wir vom OK des YONEX Swiss Open in Basel zuversichtlich, dass das beliebte Badmintonturnier der BWF World Tour wie vorgesehen vom 22. bis 27. März 2022 in der St. Jakobshalle stattfinden kann.

Ticket-Vorverkauf im Gange

Der Vorverkauf bei Ticketcorner ist jedenfalls schon seit bald zwei Wochen im Gange, die Tickets sind mit Preisen zwischen 25.00 Franken und 45.00 Franken für eine Tageskarte ebenso erschwinglich wie familienfreundlich.

«Wir haben Erfahrung darin, ein Turnier unter besonderen Umständen zu organisieren», sagt Christian Wackernagel, der Präsident des Yonex Swiss Open. Die Ausgabe 2020 wurde zwar pandemiebedingt kurzfristig durch den Bundesrat verboten, doch im vergangenen Jahr gelang es den Organisatoren, die Veranstaltung trotz vieler Auflagen und Unwägbarkeiten erfolgreich durchzuführen. Ein Wermutstropfen war allerdings, dass das Jubiläumsturnier – man feierte die 30. Austragung des Events – ohne Publikum stattfinden musste.

Das soll dieses Mal laut Christian Wackernagel anders sein: «Wir planen das Yonex Swiss Open als 1000er-Anlass – inklusive Spieler.» Demzufolge stehen pro Tag 600 Tickets im Vorverkauf bei Ticketcorner zur Verfügung; 200 Plätze sind bereits fix an Supporter verkauft. Wer auf Nummer sicher gehen will, dem sei deshalb empfohlen, seine Eintrittskarte bereits heute zu erstehen. Das Turnier ist als 2G-Anlass geplant. Es braucht also ein Zertifikat, dass man geimpft oder genesen ist, zudem herrscht in der ganzen Halle Maskenpflicht.

Mit Titelverteidiger Viktor Axelsen

Last but not least: Meldeschluss ist zwar erst Mitte Februar, trotzdem deutet sich bereits an, dass erneut ein grossartiges Teilnehmerfeld um das Siegerpreisgeld und wichtige Weltranglistenpunkte spielen wird. So hat sich etwa China mit einem Grossangebot angemeldet. Zudem steht das OK in regem Austausch mit Viktor Axelsen, der aktuellen Weltnummer 1. Der 28-jährige Däne gewann das YONEX Swiss Open im vergangenen Jahr in souveräner Manier und wurde im August 2021 Olympiasieger in Tokio. Die Chancen stehen jedenfalls gut, dass er seinen Titel im März in der
St. Jakobshalle verteidigen wird.

Babolat - Sateltite




Anzeige


Anzeige
Anzeige