Stars 13.06.2019

Marc Zwiebler: Ich habe viel von Dir gelernt

Lee Chong Wei [Foto/Archiv: BadmintonPhoto]
Von Marc Zwiebler
Ein persönlicher Brief von Marc Zwiebler an Lee Chong Wei, der heute seine glanzvolle Karriere beendete.
Lieber Lee Chong Wei, herzlichen Glückwunsch zu Deiner einzigartigen Karriere! Du hast bewiesen, was es heißt, ein Kämpfer zu sein. Auch und insbesondere, wenn du am Boden warst. Ich habe viel von Dir gelernt und bin Dir für Deine Hilfe und Unterstützung außerhalb des Wettkampfes genauso dankbar wie für deine Rivalität auf dem Platz.

Ein unvergesslicher Abend

Unvergesslich ist mir der Abend nach deiner Final-Niederlage in Rio 2016: wir saßen bei Dir im Zimmer und haben geredet: darüber dass Niederlagen und Rückschläge unfassbar weh tun - aber es weiter gehen muss.

Auch wenn es nie zu einem Sieg gegen Dich gereicht hat, behalte ich unsere Spiele in sehr guter Erinnerung und werde dich um deine Schnelligkeit, deine Schlagtechnik und Präzision immer beneiden. Ich habe viele Szenen im Kopf, wo ich mir nur dachte: wie hat der das denn gemacht?

Die Last einer ganzen Nation

Ich weiß, Du hast stark gelitten, so lange die Last einer ganzen, badmintonverrückten Nation zu tragen. Ich war froh, dass ich diesem Trubel, den du Alltag nennst, entfliehen konnte, wenn ich es wollte. Du allerdings warst konstant unter Beobachtung und je größer die Aufmerksamkeit wurde und umso mehr Anfragen du bekamst, desto mehr hast Du dich zurückgezogen.

Ich hoffe, Du hast nun die Gelegenheit mehr Zeit mit Deiner Familie zu verbringen und das zu tun, was Du schon immer tun wolltest. Ohne es allen Recht machen zu müssen.