Kolumne 10.02.2020

Omnichannel als Marketingstrategie - was den Ansatz so attraktiv macht

Omnichannel als Marketingstrategie - was den Ansatz so attraktiv macht
Symbolfoto
Von Redaktion
Womöglich gehören Sie zu den Menschen, die den Begriff Omnichannel noch nie gehört haben. Doch das ist nicht schlimm. Schließlich handelt es sich dabei um einen relativ neuen Ansatz im Bereich des Marketings. Was allerdings nicht heißt, dass Sie ihn außer Acht lassen sollten. Ganz im Gegenteil sogar.
Omnichannel-Marketing im E-Commerce ist durchaus attraktiv. Wenn Sie die Strategie richtig nutzen, können Sie damit Ihr Unternehmen nach vorne bringen. Doch dafür sollten Sie erst einmal wissen, welche Vorteile eine Omnichannel-Strategie im E-Commerce hat. Werfen wir daher einen Blick darauf, was den Vertriebsansatz eigentlich so attraktiv macht.

Hervorragend zum Sammeln von Daten

Im Bereich des Internetmarketings spielt das Sammeln von Daten eine wichtige Rolle. Ohne ist es nur schwer möglich, seine Zielgruppe richtig zu targetieren. Für ein erfolgreiches Online-Geschäft ist das aber unabdingbar. Sollten Sie statt einer Multichannel- eine Omnichannel-Strategie verfolgen, haben Sie viele Möglichkeiten, um Daten über Ihre kunden zu sammeln. Schließlich begleiten Sie diese über alle Touchpoints hinweg. Der große Vorteil daran ist, dass Sie Daten bekommen, ohne dafür aufdringlich sein zu müssen. Auf diese Weise können Sie personalisierte Angebote konzipieren, die auf die Bedürfnisse Ihrer Kunden zugeschnitten sind. Das erhöht unter anderem die Chance einer besseren Konversion. Aber aufgepasst! Seit der Datenschutz-Grundverordnung (DSVGO) ist das Sammeln von Daten nicht mehr ohne Weiteres möglich. Sie müssen Ihre Kunden erst um die Zustimmung bieten und ihnen die Möglichkeiten geben, ihre Daten auf Anfrage zu löschen. Generell sollten Sie in puncto Datenschutz immer auf dem Laufenden sein. Ansonsten könnten rechtliche Konsequenzen folgen. In Deutschland besteht unter anderem die Gefahr von Abmahnungen durch Konkurrenten.

Mehr Effizienz für weniger Geld

Durch die gleichzeitige Nutzung mehrerer Kanäle schaffen Sie schlankere Strukturen, was zu einer höheren Effizienz beiträgt. Das Gute daran ist, dass Omnichannel nicht nur effizienter ist, sondern auch ein hohes Einsparpotential bietet. Schließlich bringen Sie sämtliche Kanäle unter einen Hut. Dadurch verringert sich sowohl der Arbeits- als auch der finanzielle Aufwand. Sie müssen lediglich gewährleisten, dass alle Abläufe flüssig vonstatten gehen. Das mag als Laie etwas kompliziert erscheinen, ist aber im Grunde gar nicht so schwierig.

Mehr Absatzkanäle ermöglichen höhere Umsätze

Sofern Sie nur einen Kanal für den Vertrieb Ihrer Produkte nutzen, lassen Sie sich dadurch ein enormes Potential entgehen. Denn im Endeffekt lässt sich durchaus sagen, dass mehr Absatzkanäle sich positiv auf Ihre Umsätze auswirken. Nehmen wir als Beispiel ein klassisches Geschäft im Offline-Handel. Wenn Sie ein Internet-Terminal aufstellen, haben Sie gute Chancen, dass Kunden ein Produkt auch dann kaufen, wenn dieses stationär bereits vergriffen ist. Verzichten Sie hingegen auf das Aufstellen eines Internet-Terminals, kann es schnell passieren, dass der Kunde das Produkt einfach bei einem anderen Händler kauft. Des Weiteren sind Omnichannel-Kunden in der Regel eher dazu bereit, mehr Geld auszugeben. Es lohnt sich also mehrere Absatzkanäle zu schaffen und diese untereinander zu synchronisieren. Auf kurz oder lang können Sie dadurch die Umsätze steigern.

Stärkere Kundenloyalität

Unternehmen, die auf Omnichannel setzen, verbessern dadurch die Erfahrungen Ihrer Kunden. Wer einen entsprechenden Service anbietet, wird daher in der Regel positiv von seinen Kunden wahrgenommen. Das wiederum trägt zu einer stärkeren Kundenloyalität bei. Kunden, die beim ersten Kauf positive Erfahrungen gemacht haben, kommen unter Umständen wieder. Schließlich nehmen sie Ihren Shop als innovativ und kundenfreundlich wahr. Selbsterklärend, dass das auch Vorteile für Ihr Branding mit sich bringt. Mit einer guten Omnichannel-Strategie können Sie die Popularität Ihrer Marke ungemein steigern. Vorausgesetzt natürlich, dass Sie den Kunden das bieten, was Sie suchen. Mit einem kanalübergreifenden Angebot düfte das aber definitiv möglich sein. Lassen Sie diese Chance also nicht aus. Loyale Kunden sind nämlich bekanntermaßen die besten Kunden.

Mehr Kanäle = mehr Werbemöglichkeiten

Sollten Sie mehrere Vertriebskanäle betreiben, haben Sie mehr Optionen, um Werbung zu schalten. Zumindest ist davon auszugehen, dass Ihre Werbekampagnen einen größeren Erfolg haben. Zumal alle Ihre Kanäle in Zusammenhang miteinander stehen. Wenn Sie über einen Kanal Werbung betreiben, wirkt sich das also gegebenenfalls auf all Ihre Kanäle aus. Selbsterklärend, dass sich dadurch leichter effektive Kampagnen gestalten lassen. Damit das Ganze aber auch nach Ihren Vorstellungen abläuft, müssen Sie synchronisierte Infrastrukturen haben. Es wird also womöglich einige Zeit brauchen, bis Sie alles korrekt eingerichtet haben. Diese Zeit sollten Sie sich jedoch unbedingt nehmen.

Höhere Chance auf Empfehlungen

Wenn Sie nur auf Ihrem eigenen Shop aktiv sind, können Sie lediglich dann Empfehlungen bekommen, wenn jemand diesen besucht hat. Betreiben Sie hingegen mehrere Kanäle gleichzeitig, sieht das Ganze schon anders aus. Sollte beispielsweise jemand über Ihre Präsenz in Facebook auf Sie stoßen, kann es durchaus sein, dass er Ihre Brand gegenüber einem Bekannten oder Freund erwähnt. Doch das ist nur ein Beispiel. Generell können Sie davon ausgehen, dass Omnichannel Ihre Chance auf Empfehlungen erhöht. Allein schon aus dem Grund, da Sie den Kunden ein besseres Erlebnis bieten. Sie werden erstaunt sein, wie sehr sich das lohnen kann.