Kolumne 2021.08.17

Sportler-Alltag: Was läuft abseits von Training und Turnieren?

Sportler-Alltag: Was läuft abseits von Training und Turnieren?
[Foto: BadmintonPhoto]
Von Redaktion
Wer sich im Sport engagiert und Erfolge feiern will, soll sein ganzes Leben auf dieses eine Ziel ausrichten. Profisportler ist seit Jahrzehnten ein Beruf, der neben der Vorbereitung auf die nächste Höchstleistung kaum noch Platz für anderes enthält. Doch wie gestaltet sich der Alltag eines Leistungssportlers? Wo bleibt Platz für das Individuelle?
Ernährung: Wenig Raum für Genuss



Dass die hohe Belastung und die stetig wachsenden Ansprüche an den Körper eines Profis mit sehr strengen Ernährungsregeln einhergehen müssen, weiß jeder. Es geht darum, maximale Energie bereitzustellen und gleichzeitig Immunsystem und Psyche fit zu halten, um jederzeit in der Lage zu sein, die beste Leistung auch abrufen zu können. Detaillierte Pläne geben vor, wie man in Trainingsphasen isst und welche Speisen vor Turnieren nützlich sind, um die Kraftspeicher optimal aufzufüllen. Dennoch gibt es auch hier die Möglichkeit, kleine “Sünden” einzubauen und nur aus purem Genuss zu essen. Die Selbstdisziplin erfolgreicher Sportler lässt sich nur dann aufrechterhalten, wenn auch Abweichungen von der strikten Routine erlaubt sind. Im Gegenteil: Wer bei der Ernährung an nichts anderes mehr denkt als den nächsten Kampf, das nächste Spiel oder die nächste Turnierrunde, verliert am Ende sogar die gesunde Beziehung zum Essen.

Entspannung: Gaming und Sportwetten



Was tun Profis, um die Seele baumeln zu lassen? Spas und Wohlfühlmassagen sind bei der hohen Zahl an physiotherapeutischen Behandlungen, die ohnehin schon für die meisten Sportler anstehen, gar nicht mehr so spannend. Aber im Grunde können Sportler zum Abschalten alles Mögliche tun, was auch die Durchschnittsbevölkerung nutzt, um einmal loszulassen. Die Verträge erfolgreicher Mannschaften verbieten möglicherweise einige gefährliche oder der Leistung abträgliche Hobbys, aber sonst steht den Profis alles offen.
Besonders beliebt sind offenbar auch Videospiele. Hier kann man auch mal in die Rolle des Gegners schlüpfen, sein Expertenwissen einsetzen oder neue Sportarten ausprobieren, von denen man sonst wenig Ahnung hat.

Profis die Möglichkeit, Sportwetten ohne Steuer abzuschließen. Dabei ist ratsam, sorgfältig seriöse Anbieter auszuwählen und erst danach mögliche Gebühren zu recherchieren.

Mentaler Druck als Leistungsbremser



Stress ist zu einem gewissen Teil für Erfolg notwendig. Die optimale Leistung bringt man, wenn man den Stresslevel in einem positiven Bereich halten kann. Durch die hohe Anspannung, die mit sportlichen Wettbewerben einhergeht, ist es nicht immer leicht, den Druck konstruktiv abzulassen. Deswegen lernen Profis, auch unter hoher Belastung erfolgreich Höchstleistungen abzurufen und erst nach Ende von Turnieren zu relaxen. Die beste Motivation ist dabei, den eigenen Triumph immer vor Augen zu haben.

Babolat - Sateltite




Anzeige


Anzeige
Anzeige