Stars 11.03.2019

Christinna Pedersen macht Schluss

Christinna Pedersen macht Schluss
Christinna Pedersen [Foto/Archiv: BadmintonPhoto]
Von Redaktion
Christinna Pedersen (32) hat ihre internationale Karriere beendet. Das meldet der dänische Badminton-Verband ("Badminton Danmark") am Montagmorgen.
Die mehrfache Europameisterin spielt damit bei den YONEX Swiss Open in dieser Woche ihr letztes internationales Turnier. Pedersen will sich in Zukunft mehr um ihre Familie kümmern. Anfang des Jahres wurden Pedersen und ihre Lebensgefährtin Kamilla Rytter-Juhl Eltern der kleinen Molly.

"Es fehlt mir in letzter Zeit an Motivation im Training. Aber das brauche ich, um weiter Topleistungen zu bringen", erklärt Pedersen gegenüber TV2.

"Ich höre auf, weil meine Lebenssituation sich geändert hat. Ich bin Mutter geworden, und Kamilla hat jetzt auch definitiv ihre Nationalmannschafts-Karriere beendet."

Zuletzt war die Dänin mit dem 25-Jährigen Mathias Christiansen im Mixed auf Olympia-Kurs. 2018 gewannen sie das Super 500-Turnier India Open.

"Es ärgert mich nicht, dass ich nicht noch einmal Olympia erleben darf, es ärgert mich, dass ich den Plan, den ich mit Mathias und dem Badminton-Verband gemacht hatte, nicht zu Ende führen kann, aber wenn die letzten fünf bis zehn Prozent an Motivation fehlen, reicht es nicht", so Pedersen.

Pedersen wurde insgesamt sechs Mal Europameisterin. Im vergangenen Jahr gewann sie mit Rytter Juhl auch die YONEX All-England Open. Gemeinsam standen sie auch für längere Zeit auf Rang eins der BWF-Weltrangliste.

Folge badzine.de auf Instagram
Folge badzine.de auf Facebook







Anzeige


Anzeige
Anzeige