Stars 2023.03.26

Axelsen braucht eine Pause von „allem, was mit Badminton zu tun hat“

Axelsen braucht eine Pause von „allem, was mit Badminton zu tun hat“
Viktor Axelsen [Foto/Archiv: BadmintonPhoto]
Von Redaktion
Viktor Axelsen möchte seine geistige und körperliche Verfassung verbessern. Deshalb will sich der dänische Weltstar ein paar Tage Zeit nehmen, an denen sich nichts um Badminton drehen muss.
Zum zweiten Mal in Folge verlässt Viktor Axelsen ein großes Turnier ohne Finaleinzug. Nach dem überraschenden Ausscheiden in Runde zwei der YONEX All England in der vergangenen Woche, musste sich der 29-Jährige am Samstagabend bei den YONEX Swiss Open im Halbfinale geschlagen geben.

Die zwei enttäuschenden Wochen lassen nun auch den dänischen Star reagieren und eine Konsequenz ziehen: Axelsen macht Pause.

"Für mich persönlich brauche ich jetzt ein paar Tage mit meiner Familie - abseits der Hallen. Ich brauch Abstand von allem, was mit Badminton zu tun hat. Dann kann wieder zu einem soliden geistigen und körperlichen Niveau zurückfinden."

"Vielen Dank für all die Unterstützung. Ich schätze das sehr", schließt Viktor Axelsen in seinem Beitrag, den er in mehreren sozialen Medien geteilt hat.

Auch hier macht er deutlich, dass es völlig verdient war, dass das Halbfinale am Samstag die Endstation für ihn war. "Der Sieg von Chou Tien Chen war mehr als verdient."


Anzeige


Anzeige